Responsive Banner

Jahresrückblick der LNZ

Voll besetzt war der Saal im Haus Germania bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Lechenicher Narrenzunft 1936 e.V. (LNZ). Vorstandsneuwahlen standen nicht auf der Tagesordnung und so bliebt ausreichend Zeit Rückblick und Ausblick zu halten. Neben den üblichen Versammlungsregularien trug Geschäftsführerin Christiane Euskirchen den Geschäftsbericht vor, Schatzmeister Peter Ludemann den Jahreskassenbericht. Revisor Jens Schnitzler hatte zusammen mit Christian Miltz die Kasse geprüft und für in Ordnung befunden, sodass dem Vorstand einstimmige Entlastung erteilt wurde. In einer Satzungsergänzung wurde das leidige Thema der neuen Datenschutzgrundversordnung in die Satzung aufgenommen. Breiten Raum nahm der Rückblick auf das erst vor wenigen Tagen sehr erfolgreich durchgeführte Promenadenfest ein. LNZ Präsident Michael Schmalen bedankte sich bei seinen Vorstandsmitgliedern, Organisationsleiter Wolfgang Bamberger und den vielen ehrenamtlichen Helfern für die reibungslose Organisation dieses großen Volksfestes. Im Beisein des 1. Stv. Bürgermeisters Alfred Zerres berichtete Literat Daniel Dördelmann den Versammlungsteilnehmern über die Programme der Karnevalssitzungen in den nächsten beiden Jahren, hierfür konnten wieder zahlreiche Spitzenkräfte nach Lechenich verpflichtet werden. Die Sitzungen der kommenden Session sind allesamt bereits seit Monaten restlos ausverkauft. Mit Marie I. (Jorris) wird am 17.11.2018 die neue Kinderprinzessin proklamiert. Michael schmalen informierte noch über die Anmietung einer Wagenbauhalle in Ahrem, hier konnte ein Fünfjahresmietvertrag mit Verlängerungsoption abgeschlossen werden. Schmalen zeigte sich überzeugt das durch die Vermietung von Karnevalswagen ein erheblicher Beitrag zur Deckung der Mietkosten erzielt werden kann. Die Berichte der Abteilungen wurden von Stefan Kluth für die Stadtgarde, Engelbert Zepp für die Kinder- und Jugendtanzgarde/Funkengarde, Judith Kautz für die Next Generation LNZ Girls, Frank Güth für den Senat sowie Mirko Kautz für Wagenbaugemeinschaft vorgetragen. Die neue Sessionsspange der LNZ soll nach den Entwürfen von Engelbert Zepp 4 alte Lechenicher Mühlen zeigen, und schließt damit die kleine dreijährige Ordensserie der LNZ ab. Nach wie vor höchst erfreulich ist die Mitgliederentwicklung, binnen Jahresfrist konnte die Mitgliederzahl von 1.265 auf nunmehr 1.333 gesteigert werden.

Foto: vorne v.l.n.r.: Engelbert Zepp, Michael Schmalen und Wolfgang Bamberger, hinten v.l.n.r. Peter Ludemann, Christiane Euskirchen und Daniel Dördelmann.

Aktuelle Mitgliederzahl

      1.402




info